Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Voice startet in den USA! Tron und Steemit geben Partnerschaft bekannt!


Heute ist nicht nur Valentinstag, sondern scheinbar auch Tag der dezentralen sozialen Medien. Voice, die Social Media Plattform von Block.One, dem Unternehmen hinter der EOSIO Software, startete wie angekündigt in den USA die Betaversion. Seit wenigen Stunden stehen nähere Informationen über Voice auf deren Plattform bereit.

Das Netzwerk wird deshalb zuerst in den USA gestartet, weil man dort schon länger mit der SEC über die regulatorische Handhabung (Versteuerung usw.) diskutiert hat. Aber es soll schon bald der Zugang für englischsprachige Länder und dann im Rest der Welt folgen.

Die großen Innovationen von Voice

Keine Bots

Es soll auf der Plattform keine Bots geben, sondern nur natürliche Menschen. Dadurch erhofft man sich authentischere Diskussionen und eine natürliche kollektive Meinungsbildung. In den klassischen sozialen Medien lenken viele computergesteuerte Konten die Meinung der Nutzer in eine gewünschte Richtung.

Erreicht wird dies am Anfang ausschließlich mit traditionellem KYC. Es ist also notwendig sich wie auf einer Kryptobörse mit persönlichen Dokumenten zu registrieren. Die Verifizierung braucht es auch für die Behörden bzw. Steuerabwicklung.

Voice It!

Das Netzwerk enthält ein tokengesteuertes Anreizsystem. Jeder Nutzer kann auf verschiedene Weisen die Token verdienen.

Allein schon, sobald er angemeldet und verifiziert ist, bekommt er Token. Dann gibt es täglich Token umsonst. Diese müssen mindestens alle 7 Tage eingefordert werden, sonst werden sie aus dem Umlauf genommen.

Wenn der Nutzer einen guten Post hat, kann dieser von anderen Nutzern gevoiced werden. Heißt sie geben ihre Token an diesen Post ab. Jedes Voicen kostet 30% mehr als das vorherige. Nach jedem neuen Voicen bekommt der vorherige Voicer 100 % seiner gesetzten Token zurück und zusätzlich 33 % der Token die der aktuelle Voicer mehr zahlt. 33 % davon gehen an den Verfasser des Posts und der Rest wird vernichtet. Das erste Voicen eines Posts kostet einen Token.

Beispiel:

Olivia Lee hat was über die Zukunft von Raumreisen gepostet. Dir gefällt der Post und du möchtest ihn auf der Plattform unterstützen. Oben im Post sieht man jetzt eine Schaltfläche “Voice It für 1.0”. Dort klickst du um den Post zu voicen. Jetzt bekommt Olivia diesen Voicetoken und du wirst zum Top Voicer des Posts. Zane sieht den Post und möchte ihn ebenfalls voicen. Er muss jetzt 1,3 Token dafür aufbringen. Davon bekommst du deinen zurück und zusätzlich 0,1 Voice. 0,1 geht an Olivia und 0,1 werden aus dem Verkehr gezogen. Zane ist nun Top Voicer des Posts und sein Kommentar am sichtbarsten.

Posts und Kommentare können geliket werden. Ab 10 likes verdient man Token. Die Menge hängt von der Popularität deines Inhaltes relativ zu der Popularität der Inhalte anderer Nutzer zu dieser Zeit ab. Nachdem ein Post oder Kommentar gemacht wurde, startet ein Aktivitätsmesser sofort mit dem Zählen der Likes. Wenn 24 Stunden lang kein neues Like hinzukommt, verfällt der Aktivitätsmesser und man bekommt für weitere Likes keine Token mehr.

Quelle: About Voice Tokens

Lemonade Hausratversicherung

Die Plattform wird im Moment in einer eigenen Testumgebung betrieben und soll später auf das Mainnet kommen. Das Projekt ist das mit Abstand populärste zurzeit im EOS-Ökosystem. Optimistische Stimmen sagen, dass es die erste Blockchainanwendung sein könnte die es zu Massenadoption schafft. Auf Voice können, so Gründer Daniel Larimer, eine ganze Reihe neuartiger dApps aufbauen. Kritiker hingegen sehen im KYC einen großen unüberwindbaren Schwachpunkt.

Die Frage wird am Ende sein, reichen die Anreize des Anreizsystems, damit sich potentielle Nutzer zu KYC überwinden?

Steemit geht mit Tron Partnerschaft ein

Justin Sun hat heute über Twitter bekannt gegeben, dass die Tronfoundation mit Steemit eine Partnerschaft eingehen werde. Angeblich ist geplant, den Steem Token auf die Tron-Blockchain zu bringen und zusammen am Ökosystem zu arbeiten.

Steemit ist eine der größten Blockchain dApps. Zurzeit gibt es rund 1,2 Mio. registrierte Nutzer. Dass man genau heute die Partnerschaft verkündet, ist bestimmt kein Zufall. Es erscheint eher wie eine offene Kampfansage an Voice. Daniel Larimer, der Kopf hinter Voice, hat auch an Steemit entwickelt. Er sagte einmal, dass er von Steemit viel gelernt habe und in Voice diese Fehler beheben möchte. Mit seinen Milliarden im Budget hat Block.One da bestimmt ein Ass im Ärmel, und dass man mit Marketing nicht geizen werde, hat Larimer bereits im letzten Jahr geäußert.

Es bleibt auf jeden fall spannend wie sich dezentrales Social Media entwickeln wird und ob da nicht die Riesen wie Facebook oder Twitter auch noch ein Wörtchen mitzureden haben.

Den Kurs betrachtent haben das Gespann Steemit / Tron wegen des Überraschungseffektes zurzeit die Nase vorne. Steem ist mit 26 % im Plus, Tron knappe 10 %, EOS gerade mal 1,6 %.

EOS Voice Logo
Voice© Cryptoticker

Related posts

Upland: Verdiene mit diesem Blockchainspiel echtes Geld!

Dennis Richter

New Yorker Gesetzesentwurf schlägt eine lokale Kryptowährung namens Ithacash vor

Dennis Richter

Pantera Capital: PayPal treibt den Bitcoin Kurs durch Großkäufe nach oben

Dennis Richter