Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Uniswap, Sushiswap, Balancer und Aave – Diese Plattformen werden 2021 Bitcoin angreifen


2020 war ein starkes Jahr für Bitcoin. Im März gab es zwar einen Einbruch auf Marken, die ein Jahr zuvor nach oben verlassen wurden, die Kryptowährung konnte sich jedoch stark erholen und machte Ende November ein Allzeithoch.

Wer Bitcoin Anfang des Jahres gekauft hat, ist jetzt um rund 150 % im Plus. Bitcoin hat gut performt aber es gab Coins / Token, die Bitcoin übertroffen haben. Besonders stark war dieses Jahr eine Gruppe von Kryptowährungen, die DeFi-Projekte (decentralized Finance). Wir wenden uns heute vier von ihnen mit Ausblick auf 2021 zu.

Uniswap

Uniswap ist eine dezentrale Tauschplattform auf Ethereum (DEX). Sie ist das erste Projekt, das sogenannte automatische Marktmacher (AMM) implementiert. Ein Handelspaar besteht immer aus 2 Pools, die mit den jeweiligen Token gefüllt sind. Die Händler nehmen sich aus einem der Pools den Token, den sie brauchen und geben in den anderen den Token, den sie tauschen wollen. Das Verhältnis zwischen den Pools ergibt den Preis.

Je mehr Token in den Pools sind, desto weniger schwankt der Preis bei Interaktionen durch die Händler. Tokenhalter, die beide Token eines Handelspaares halten, können die Token im richtigen Preisverhältnis in die Pools geben und bieten auf diese Weise Liquidität an. Wie bereits erwähnt, je mehr Token im Pools sind, desto besser für die Händler. Die Liquiditätsanbieter streichen die Gebühren ein, die bei jedem Tausch (Swap) von den Händlern bezahlt werden. So entstehen Anreize, welche die Funktionalität des Systems fördern.

Der Liquiditätsanbieter geht jedoch ein Risiko ein. Er ist dem sogenannten Impermanent Loss ausgesetzt. Wenn sich das Verhältnis in den Pools zu dem des Einlagezeitpunktes des Liquiditätsanbieters ändert, verliert er insgesamt Kapital. Wie das genau funktioniert und wie man es berechnet, erfährst du in diesem Artikel.

Das Handelsvolumen auf Uniswap hat in diesem Jahr alle überrascht. Momentan liegt es bei rund 350 Mio. $ pro Tag. Es gab Tage, da war es deutlich darüber. Es gibt nicht viele zentrale Kryptobörsen, die Uniswap in Sachen Handelsvolumen das Wasser reichen können. Die Vorteile liegen auf der Hand. Man braucht nur Metamask und schon kann man ohne Registrierung / Verifizierung digitale Vermögenswerte tauschen.

Im September wurde der Uniswap-Tokenn (UNI) verteilt. Mit dem Token kann man wegen des Stimmrechtes Einfluss auf die Entwicklung des Projektes nehmen. Uniswap hat aktuell eine Marktkapitalisierung von rund 670 Mio. $.

DeFi hat auch im nächsten Jahr großes Potential. Uniswap spielt dabei als die DEX schlechthin eine zentrale Rolle. So ist es durchaus möglich, dass der UNI-Token Bitcoin im nächsten Jahr outperformen könnte. Bitcoin wird übrigenss auch als Wrapped BTC (WBTC) auf Uniswap gehandelt. Hier findest du einen detailreicheren Artikel zu Uniswap.

Sushiswap

Sushiswap ist eine Kopie von Uniswap. Anfängliches Ziel war es über Anreize durch einen Token die Liquidität aus Uniswap abzuziehen. Doch Uniswap konterte mit der Ausgabe eines eigenen Tokens. Sushiswap ist vom Handelsvolumen und von der Liquidität her wesentlich kleiner als Uniswap.

Anfang Dezember hat der Kopf hinter yearn.finance, Andre Cronje, angekündigt mit Sushiswap eng zusammenzuarbeiten und gemeinsam die Projekte voranzubringen. Obwohl es bei Sushiswap in der Startphase des Projektes einige Schwierigkeiten gab, könnte der Token im nächsten Jahr Bitcoin angreifen und outperformen.

Balancer

Balancer ist ein AMM, wie Uniswap, der aber mehrere Funktionen bietet. Die Plattform wird auch als Schweizer Taschenmesser unter den DEX bezeichnet. Balancer fungiert als ein automatischer Portfoliomanager, Liquiditätsanbieter und Preissensor. Zudem kann man mehrere Token in die Pools geben als nur 2. Während es bei Uniswap und Sushiswap nur eine Gewichtung für die Pools eines Handelspaares gibt (50/50), ist es bei Balancer möglich verschiedene Gewichtungen zu wählen und so den Impermanent Loss durch individuelle Anpassung zu verbessern.

Durch diese Flexibilität ist Balancer den anderen AMMs voraus. Das Handelsvolumen ist zwar noch geringer als z.B. auf Uniswap und Sushiswap, dies könnte sich jedoch mit weiterer Adoption des DeFi-Bereiches ändern. Auch Balancer hat einen Governance Token, der Bitcoin 2021 in der Preisentwicklung gut möglich übertrumpfen könnte.

Aave

Bei Aave handelt es sich um eine dezentrale Kreditvergabeplattform auf Ethereum. Aave zählt zu den größten DeFi-Projekten, das verwaltete Kapital betreffend und ist für seine Innovation bekannt. Es gibt laufend Weiterentwicklungen und Verbesserungen. Erst im Sommer wurde Aave V2 veröffentlicht, welche eine Vielzahl neuer Funktionen mit sich brachte. In diesem Artikel erfährst du mehr über das Projekt.

Der Token des Projekts hat bereits dieses Jahr Bitcoin um mehrere 1.000 % übertroffen. Es ist durchaus möglich, dass Aave auch im nächsten Jahr wieder gut läuft und Bitcoin in Sachen Preisentwicklung übertrifft.

CryptoTicker Premium-Bereich

Falls du dich mehr für die Preisentwicklung von Kryptowährungen interessierst, ist unser Premium Bereich genau das Richtige für dich. Unsere Experten bringen dir das Traden mit Kryptowährungen, die technische Analyse der Charts und alles andere Wichtige bei. Komm noch heute in unseren Premium Bereich und profitiere davon.

Klicke hier, um Mitglied beim CryptoTicker Premium-Bereich zu werden!

Bitcoin Spielfiguren Pferderennen
Bitcoin© Cryptoticker

Related posts

Warum der Bitcoin trotz Musk und Gamestop stehen bleibt

Dennis Richter

Ethereum Kurs Prognose – erste Hürde überwunden! Wie weit kann ETH jetzt steigen?

Dennis Richter

Will Sergey Invancheglo Iota jetzt forken?

Dennis Richter