0 C
New York
February 19, 2019
Nachrichten

Reaktion auf die bisherige Börsen-Regulierung der SEC

Im März veröffentlichte die SEC ein Statement, laut dem Börsen den Handel von Wertanlagen, welche als Wertpapier definiert werden könnten, unterlassen sollten und auch, dass Börsen sich bei der SEC registrieren sollten. Börsenordnung der SEC verlangt die Notierung als nationale Wertpapierbörse. Die SEC empfahl auch Einzelpersonen, dass sie eine bei der SEC registrierte Plattform verwenden sollten.

SEC Börsen Regulierung

Die SEC erstellt strenge Standards und überprüft die Handelsprotokolle, die bestimmen, wie Aufträge interagieren und ausgeführt werden. Damit die Standards einer SEC-registrierten Börse erfüllt werden, muss der Zugriff auf die Handelsdienste einer Plattform für alle Benutzer gleich sein. Allerdings will die Behörde helfen, Nutzen aus der Technologie zu ziehen.

Im April warnte der ehemalige New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman Börsen, die nicht im Einklang mit den Regulierungen operieren. Briefe wurden direkt an dreizehn Kryptowährungsbörsen versandt, um Informationen über Folgendes zu erhalten:

  • Besitztum und Kontrolle
  • Grundlegende Operationen der Börse und Handelsgebühren
  • Handelsrichtlinien und -verfahren
  • Ausfälle und andere Handelsaussetzungen
  • Interne Kontrollen
  • Privatsphäre und Geldwäsche-Prozedere

Derzeit gibt es noch keine Krypto-Börsen, die mit der SEC registriert sind. Der Handel mit Bitcoin-Finanzterminkontrakten (Futures) findet in den USA seit Ende 2017 statt. Große Firmen haben die SEC dazu gedrängt, diese Thematiken zu adressieren.

Reaktionen von Krypto-börsen

Kraken sagte, dass die Börse sich wahrscheinlich als Broker-Händler und später als alternatives Handelssystem bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) registrieren wird. Die Registrierung als ATS erfordert strengere Aufzeichnungen und fordert mehr Transparenz. Kraken verließ seinen ehemaligen Hauptsitz in New York im Jahr 2015 aufgrund der Regulierungen von BitLicense.

Der CEO der Börse, Jesse Powell, sprach sich gegen diese Intrusion der SEC aus.

„Ich glaube nicht, dass es den Unternehmen hilft. Ich glaube, dass wir sowieso alles richtig tun.“

Er fügte hinzu, dass die SEC klarstellen sollte, welche Kryptowährungen als Wertpapiere definiert werden sollten und wie diese legal online gehandelt werden können.

Coinbase gab an, dass es Gespräche mit der SEC über die Registrierung als lizenzierter Broker-Händler führt. Coinbase traf sich kürzlich mit dem Office of the Comptroller of the Currency (OCC), um die Möglichkeit zu diskutieren, Banklizenzen zu erhalten. Sie haben kürzlich ein Software-Tool-Set für institutionelle Anleger veröffentlicht.

Poloniex, nun zugehörig zu Circle Pay, gab auch an, dass die Börse den Prozess der Registrierung mit der SEC und der FINRA (Financial Industry Regulatory Authority) als Broker-Händler begann. Später will die Börse sich ebenfalls als ATS registrieren.

Bittrex’s offizielles Statement: „Wir freuen uns darauf, weiterhin einen proaktiven Dialog mit der SEC und anderen Regulatoren zu führen, um ein sicheres und vollständig reguliertes Umfeld für Blockchain zu entwickeln, welches Innovation und Wirtschaftswachstum weiter ausbaut.“

Etablierte Börsen beschäftigen sich mit Kryptowährungen

NASDAQ beteiligt sich direkt am Kryptowährungshandel. Die weltweit zweitgrößte Börse arbeitet mit DX.Exchange und soll im Juni 2018 starten.

Robinhood hat Anfang dieses Jahres Kryptowährungen hinzugefügt und gerade eine vierte Finanzierungsrunde erhalten, um ihre Plattform zu erweitern.

Related posts

Login

X

Register