0 C
New York
July 17, 2019
  • Home
  • Analyse
  • Matta: „Ich würde sogar das Geld meiner Mutter in Bitcoin stecken“
Analyse

Matta: „Ich würde sogar das Geld meiner Mutter in Bitcoin stecken“

Die weiterhin anhaltende Talfahrt von Bitcoin ist laut Experten eine natürliche Korrektur des Marktes und kein Grund in Panik zu verfallen. Ein ehemaliger Rang hoher Mitarbeiter von Goldman Sachs sagte kürzlich in einem Interview, dass er sogar das Geld seiner Mutter in Bitcoin stecken würde.

Christopher Matta, einst Vizepräsident der Investmentabteilung bei Goldman Sachs, würde seiner Mutter raten, etwas Geld in Bitcoin anzulegen. Seiner Meinung nach wird Bitcoin bald wieder auf 15.000 Dollar ansteigen.

Unabhängig von seiner Zusprache für Bitcoin und der Preisvorhersage führt er in einem Interview mit CNBC aus, dass Bitcoin ein Langzeitinvestment darstellt und deswegen zum jetzigen Zeitpunkt keine Panik ausbrechen sollte. Der zur Zeit niedrige Preis stellt laut Matta eine gute Gelegenheit dar, um Bitcoin neu zu kaufen oder nachzukaufen.

Matta beschreibt weiterhin, dass es nicht zielführend ist Tages- oder Wochencharts zu analysieren, außer man ist Daytrader, da dies nur zu panischen Verkaufsreaktionen führe und Bitcoin in der Vergangenheit bereits öfter einen starken Kursabfall zeigte, um anschließend auf ein neues Allzeithoch zu klettern.

Wie wir bereits berichteten, könnte am 10.08.2018 der Startschuss von der SEC für die Einführung eines börsengahndelten Bitcoin-Fonds (ETF) gegeben wird. Matta sieht in einem solchen ETF ebenfalls eine Riesenchance für den Markt, da dies wie ein Katalysator wirkt und den Einstieg für institutionelle Investoren erleichertern würde.

Ob eine positive Entscheidung der SEC tatsächlich diesen propagierten Effekt auslösen kann oder wird, bleibt abzuwarten. Eines steht jedoch fest: Kryptowährungen wie Bitcoin sind gekommen um zu bleiben.

Der Kurs von Bitcoin bewegt sich innerhalb der letzten 24h seitwärts und verzeichnet ein minimalen Kurszuwachs von 1,01 Prozent auf einen Preis von 5.455,56 Euro.

baseUrl = “https://widgets.cryptocompare.com/”;
var scripts = document.getElementsByTagName(“script”);
var embedder = scripts[ scripts.length – 1 ];
var cccTheme = “General”:”borderColor”:”#005689″,”showExport”:true,”Tabs”:”borderColor”:”#e5e5e5″,”activeBorderColor”:”#005689″,”Chart”:”fillColor”:”#e5e5e5″,”borderColor”:”#666666″;
(function ()
var appName = encodeURIComponent(window.location.hostname);
if(appName==””)appName=”local”;
var s = document.createElement(“script”);
s.type = “text/javascript”;
s.async = true;
var theUrl = baseUrl+’serve/v3/coin/chart?fsym=BTC&tsyms=EUR,CHF,USD,GBP,CNY’;
s.src = theUrl + ( theUrl.indexOf(“?”) >= 0 ? “&” : “?”) + “app=” + appName;
embedder.parentNode.appendChild(s);
)();


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post Matta: „Ich würde sogar das Geld meiner Mutter in Bitcoin stecken“ appeared first on Coin Hero.

Related posts

Login

X

Register