Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Ist Tether nun besichert oder nicht?

Tether veröffentlichte letzte Woche einen Bericht, um allgemein bekannte Kritiken zu beschwichtigen. Der Bericht lässt jedoch einige Fragen offen.

Tether’s Reserven

Letzten Monat wurden 250 Millionen USD Tether generiert, wodurch das Interesse der Öffentlichkeit geweckt wurde, Tether ist jedoch bereits seit langer Zeit ein heißes Thema in der Blockchain- und Kryptowährungs-Community.

Der Bericht von Freeh Sporkin & Sullivan bestätigt die vollständigen Tether-Reserven, enthält jedoch auch einen Disclaimer in dem Memorandum, welcher die Bestätigung der eigenen Interpretation überlässt. Die Entscheidung von Tether, gerade diese Organisation für ein Audit zu nutzen, wirft ebenfalls Argwohn auf.

Kein echtes Audit

Freeh Sporkin & Sullivan ist eine Anwaltskanzlei, die vom ehemaligen FBI Direktor Louis Freeh mitbegründet wurde. Aus diesem Grund stellt das Memorandum kein Audit dar, da es nicht von einer Buchhaltungsfirma durchgeführt wurde. Stuart Hoegner, leitender Rechtsberater von Tether erklärt:

„Eine Auditierung ist in der Krypto-Szene sehr schwierig zu erreichen. Die Industrie ist noch sehr jung, was große Buchhaltungsfirmen davon abhält Kunden zu akzeptieren, die digitale Münzen erschaffen.“

INTERESSENKONFLIKT?

Eugene R. Sullivan, Senior Partner bei Freeh Sporkin & Sullivan, ist ebenfalls Mitglied des Board of Advisors der Noble Bank, die sowohl für Bitfinex als auch für Tether tätig ist. Der Mitgründer von Tether, Brock Pierce, ein weiterer Mitbegründer der Noble Bank im Jahr 2014, ist ebenfalls Partner von Sunlot Holdings. Einer der Berater von Sunlot Holdings ist Louis Freeh von Freeh Sporkin & Sullivan.

Die US-Commodity-Futures-Handelskommission (CFTC) hat im Dezember 2017 Tether und Bitfinex vorgeladen, jedoch sind keine weiteren Informationen in den Vordergrund getreten. Sie haben auch kürzlich mögliche Bitcoin-Preismanipulation studiert.

BESTÄTIGTE RESERVEN, KEINE VERBINDLICHKEITEN

Das Memorandum bestätigt, dass Tether die entsprechenden Reserven auf ihren Bankkonten hatte, die Prüfung wurde am 01. Juni durchgeführt. Laut dem Bericht wurde das Datum ohne Tether’s Wissen ausgewählt. Es prüft jedoch nicht die Verbindlichkeiten von Tether. Ein Disclaimer im Memorandum besagt, dass „durchgeführte FSS-Verfahren nicht dem Zweck dienen, Sicherheit zu geben“.

Tether’s September 2017 Audit

Die Prüfung besagte, dass das Geld auf dem Konto des Treuhänders gespeichert wurde. Es gab keine Bestätigung, dass Tether eine einklagbare Vereinbarung mit dem Treuhänder hatte und die Bank, in der die Gelder gehalten wurden, wurde aus dem Dokument entfernt. Aus diesem Grund beendete Tether die Partnerschaft mit dieser Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Friedman LLP).

Andere Stable Coins

TrueUSD veröffentlicht eine unabhängige Bescheinigung, die von der Buchhaltungsfirma Cohen & Company auf den Kontokorrentkonten für TrueUSD durchgeführt wird und das gehaltene Kollateral bescheinigt. Es gibt viele andere stabile Münzen in der Entwicklung, wie zum Beispiel Circle, Augmint oder Aurora DAO.

The post Ist Tether nun besichert oder nicht? appeared first on Cryptoticker DE.

Related posts

Wie werde ich ein Bitcoin Trader?

Dennis Richter

Ethereum (ETH) Kurs Prognose – wie geht es nun weiter?

Dennis Richter

Litauische Regierung veröffentlicht Kryptowährungs- und ICO-Richtlinien

Dennis Richter

Leave a Comment