Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Globale Krypto-Investitionen werden sich laut Studie der ING Bank verdoppeln

Eine umfassende Studie der ING Bank fand heraus, dass sich das weltweite Interesse an Krypto-Investitionen schon bald verdoppeln wird.

Die Studie kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Preise für Kryptowährungen ihren niedrigsten Stand seit Beginn des Jahres erreicht haben und Bedenken hinsichtlich der Massen-Adoption, Skalierbarkeit und Regulierung für Angst, Unsicherheit und Zweifel im gesamten Ökosystem sorgen.

Die Studie, welche über eine große geografische Fläche ausgeführt wurde, nämlich in Österreich, Australien, Belgien, Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Rumänien, Spanien, Türkei, Vereinigtes Königreich und den Vereinigten Staaten, präsentiert ein globales Bild davon wie Menschen Kryptowährungen einschätzen.

Das Kernergebnis der Studie war, dass die Anzahl der Leute, die planen Kryptowährungen in der Zukunft zu kaufen, doppelt so hoch ist wie die Anzahl der Menschen, die bereits Kryptowährungen besitzen. 9% aller Europäer besitzen demnach bereits Kryptowährungen, während 25% planen in der Zukunft Kryptowährungen zu kaufen. Gleichermaßen hatten 8% der Befragten in den USA einen Kauf getätigt, im Vergleich zu 21%, die dies in der Zukunft erwartet hatten. Überraschenderweise entpuppte sich die Türkei als das Land mit der höchsten Anzahl von Kryptowährungs-Inhabern – 18% der Befragten verfügten bereits über Kryptowährung und 45% planten eine zukünftige Investition.

Die Resultate der Studie sind extrem positiv für Kryptowährungen, da sie eine große Anzahl von zukünftigen Investoren und möglicherweise sogar aufkommende Massen-Adoption aufzeigen.

Die Studie identifizierte auch einige wichtige Unterschiede in der demografischen Zusammensetzung der Anleger. Insgesamt hatten 77% der Männer von Kryptowährungen gehört, im Vergleich zu nur 51% der Frauen. Auch das Alter war ein entscheidender Faktor, wobei die Befragten, die 65 Jahre und älter waren, das geringste Bewusstsein für digitale Währungen und Blockchain-Technologie aufwiesen.

Trotz der negativen Atmosphäre in den Kryptowährungs-Gemeinschaften zeigt die Studie, dass das Interesse und das Bewusstsein für die Technologie in der globalen Bevölkerung wächst. Mit Entwicklern, die in entscheidenden Fragen erhebliche Fortschritte erzielen, den mittlerweile alltäglichen Nachrichten großer Unternehmen, die in die Industrie einsteigen sowie die Aufsichtsbehörden, die grünes Licht geben, sieht die Zukunft der Kryptowährungen in der Tat vielversprechend aus. Bei so viel Positivität rund um diese aufstrebende Technologie bleibt abzuwarten, wie lange die Bären die Kryptopreise unter Druck halten können und der Markt schrumpft.

The post Globale Krypto-Investitionen werden sich laut Studie der ING Bank verdoppeln appeared first on Cryptoticker DE.

Related posts

Gründe für den derzeitigen Krypto-Crash

Dennis Richter

Exit-Scam bei Hashflare ?

Dennis Richter

Die größte Technologiekonferenz in Asien RISE 2018 findet bald statt

Dennis Richter

Leave a Comment