Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Ethereum Spiel Decentraland startet 3D Welt


Seit heute ist die virtuelle Welt des Projekts Decentraland offiziell zugänglich. Decentraland ist ein Browser Spiel ähnlich Second Life in dem der Spieler digitales Land kaufen, Objekte erschaffen und Dinge monetarisieren kann. Im Gegensatz zu Second Life werden die Besitzverhältnisse über NFT-Token von der Blockchain (Ethereum) dargestellt.

Spieler konnten bereits vorher Parzellen kaufen und handeln. Ab jetzt wird ihnen ihr Besitz in der virtuellen 3D Welt angezeigt und sie können sich Strategien überlegen hier ihr Geld zu verdienen. Das wird funktionieren, wenn die virtuelle Welt einen Mehrwert bietet, bzw. neue Spieler anzieht. Spieler können mit dem Decentraland SDK die Welt nach ihren Wünschen gestalten und verändern. Man erhofft sich ein florierendes virtuelles Ökosytem wie bei Second Life. Dann kann dort z. B. mit Werbung von Realweltunternehmen ein Umsatz generiert werden.

Ihre Kunden zahlen langsam?

Virtuelle Objekte können gehandelt und verliehen werden. Die Währung von Decentraland heißt MANA und wird ebenfalls über die Ethereum Blockchain abgebildet.

Für den Start sind Preise im Wert von über 100.000 $ ausgeschrieben. Spieler können nach diesen die nächsten 4 Tage in Genesis City, der Ausgangwelt Genesis City jagen. Die Gewinne beinhalten 1,25 Mio. MANA Token, virtuelle Liegenschaften als auch ein physisches HTC Exodus 1 Smartphone.

Knapp 3 Jahre nach dem ICO bei dem das Projekt rund 20 Mio. $ einnehmen konnte geht es nun Live.

Gleich ausprobieren

Man kann zurzeit die Welt von Decentaland auch als Gast testen. Eine Ethereum Adresse ist jedoch erforderlich. Dafür geht man auf die Decentraland Homepage und wählt sich mit Metamask ein. Als Nächstes muss ein Avatar erstellt werden. Ist dies getan, kann man sich in der virtuellen Welt bewegen und sie auskundschaften. Möchte man sich einen einzigartigen Namen zulegen, müssen 100 MANA (zurzeit rund 5 $) bezahlt werden.

Das Projekt hat gestern bekannt gegeben, dass das Regelwerk von einer DAO verwaltet werden wird. Damit möchte man auch die Verwaltung des Spieles dezentralisieren nicht nur die Besitzverhältnisse auf einer Blockchain darstellen.

Der Preis von MANA hat über 10 % nachgegeben. Es ist in der Kryptowelt aber auch auf klassischen Börsen keine Seltenheit, dass nach Neuigkeiten die Preise fallen. Die Realität kann den Fantasien der Investoren so gut wie nie gerecht werden. Es bleibt nun abzuwarten ob Decentraland an den Erfolg von Second Life anknüpfen kann. Es sei ihnen vergönnt.

Ethereum
Ethereum© Cryptoticker

Related posts

Erhalte 30 € in Ethereum geschenkt von Bitwala!

Dennis Richter

HKMA startet Blockchain-Handelsplattform mittels

Dennis Richter

Coinbase Commerce: Das neue PayPal?

Dennis Richter