Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Analyse

CEO’s und Milliardäre treffen neue Bitcoin Preisvorhersagen und meiden Ripple

Derzeit scheint es wieder im Trend zu liegen, langfristige Bitcoin Preisvorhersagen zu treffen. So haben sich in den vergangenen Tagen gleich mehrere Geschäftsführer von Krypto-Unternehmen, sowie Milliardäre überaus optimistisch bezüglich der Kursentwicklung von Bitcoin geäußert. 

So hat der CEO der Kryptowährungs-App Abra, Bill Barhydt geäußert, dass der Bitcoin auf die 50.000 Dollar-Marke „langfristig“ testen könnte.

Ich sehe Bitcoin langfristig bei über 50.000 USD.

Gegenüber Inverse erklärte er im Gegensatz zu anderen Preisvorhersagen aber keinen Zeitrahmen, in dem der BTC Kurs seine Erwartung erreichen könnte. In Bezug auf andere bullische Meinungen sagte er aber auch, dass das Erreichen der 50.000 USD-Marke bis zum Ende des Jahres 2018 „ziemlich ambitioniert“ ist.

Anonyme Wette auf über 280.000 USD für einen BTC

Wie diese Woche ebenfalls bekannt wurde, glaubt ein wohlhabender australischer Bulle an einen sehr krassen Kursanstieg von Bitcoin. Einer der führenden Buchmacher Australiens, Tom Waterhouse, twitterte, dass ein Krypto-Experte, der anonym bleiben möchte, eine Wette über 8,5 Millionen Australische Dollar beantragt hat, dass ein Bitcoin bis 2023 den Preis einer Aktie in Berkshire Hathaway (ca. $ 280.000) übersteigen wird.

Julian Hosp: 60.000 USD bis Jahresende

Julian Hosp, deutscher Mitbegründer der Kryptowährung TenX hat diese Woche auf RISE-Technologiekonferenz in Hongkong erklärt, dass der Wert von Bitcoin (BTC) bis Ende dieses Jahres auf bis zu 60.000 Dollar steigen könnte, ungeachtet des drastischen Rückgangs vom Höchststand von fast 20.000 Dollar im Dezember und ungeachtet der derzeitigen bearischen Marktsituation.

Julian Hosp sagte allerdings auch, dass ein wichtiges positives Ereignis erforderlich ist, um den prognostizierten Wert zu erreichen. Er fügte hinzu, dass ein solches wichtiges Ereignis ein börsennotierter Bitcoin-Fonds (ETF) sein könnte oder ein Land, das eine positive Ankündigung bezüglich BTC macht.

Darüber hinaus prognostizierte Hosp, dass der Wert von Bitcoin bis August auf das Niveau von 10.000 USD steigen muss, damit der Wert von  60.000 USD erreicht werden kann.

Milliardär Steve Cohen setzt auf BTC und ETH

Der Milliardär Steven Cohen hat ebenfalls erklärt in Kryptowährungs-Hedgefonds zu investieren, die Bitcoin und Ethereum bevorzugen und Ripple ausschließen.

Cohen Private Ventures, ein Hedgefonds dessen geschätztes Vermögen derzeit bei 14 Milliarden USD liegt, hat in Autonomous Partners investiert, angeführt von der frühen Bitcoin-Investorin Arianna Simpson.

Bemerkenswerterweise wird die Investition von Cohen nicht auf Ripple setzen, da der Fonds Bedenken hinsichtlich der Zentralisierung von Ripple Labs hat und die Einstufung der Securities and Exchange Commission (SEC) fürchtet. Vor wenigen Wochen hat die SEC erklärt, dass Bitcoin und Ethereum keine Wertpapiere im Sinne des amerikanischen Gesetzes sind und hat auf die Dezentralität als wichtiges Entscheidungskriterium verwiesen. Insofern scheint das Risiko für den Hedge-Fonds derzeit zu groß, dass XRP als Wertpapier von der SEC eingestuft werden könnte.

Derzeit scheint es aus unserer Sicht auch unklar, ob die Prognosen tatsächlich wahr werden. Letztlich handelt es sich lediglich um Schätzungen und persönliche Erwartungen. Eine Sache ist allerdings klar: Viele Analysten und Experten sind immer noch bullisch gegenüber dem Preis von Bitcoin


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post CEO’s und Milliardäre treffen neue Bitcoin Preisvorhersagen und meiden Ripple appeared first on Coin Hero.

Related posts

Dezentrale Börse Bancor wurde gehackt: 12,5 Millionen USD in Ethereum gestohlen

Kathrin Jung

Taklimakan: Mit einer gemeinsamen Lernplattform die Welt kryptofit machen

Kathrin Jung

rent24 startet PRIMARY Token auf EOS – Basis | Geplantes ICO Volumen von 500 Millionen US – Dollar

Kathrin Jung

Leave a Comment