0 C
New York
July 17, 2019
  • Home
  • Analyse
  • Bitcoin, Ethereum, Stellar und Ripple auf neuer Zero-Fee-Plattform Voyager
Analyse

Bitcoin, Ethereum, Stellar und Ripple auf neuer Zero-Fee-Plattform Voyager

Das Startup Voyager, das von Uber finanziell gestützt wird, wird mit einer Kryptwährungsplattform an den Start gehen, die Cobinhood im Markt der kommisionsfreien Tradingexchanges Konkurrenz machen soll. Es ist die Listung von mehr als 15 Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum Stellar und Ripple als auch weiteren technischen Feautures geplant.

Voyager ist ein Startup, das eine Krytpwowährungsbörse anbieten möchte, auf der Nutzer Bitcoin, Ripple, Stellar und Co. zu den besten Kursraten kaufen können. Dafür wird die Plattform die Preise von z.B. Bitcoin von verschiedenen Plattformen anzeigen, Binance, Huobi oder Coinbase und damit eine bestmögliche Preistransparenz anbieten.

Es ist geplant mehr als 10 Börsen miteinander hinsichtlich der aktuellen Kurse zu vergleichen und drei weitere Handelsindikatoren zu integrieren. Weiterhin soll die Voyager ohne Handelsgebühren auskommen und damit in direkter Konkurrenz zu Cobinhood und weiteren Exchanges treten. Stephen Ehrlich, CEO von Voyager, führt in einem Interview gegenüber Fortune aus, dass er großes Potenzial in dieser Strategie sieht (frei übersetzt):

Wir sahen die Möglichkeit, einen dynamischen Smart Order Router zu bauen, der den Markt nutzen kann und den Kunden das Handeln ohne Gebühren ermöglicht.

Voyager ist bereits in Kalifornien, Massachusetts, Missouri und Montana zugelassen und ist auf dem Weg in 40 weiteren Bundesstaaten zugelassen zu werden. Sowohl das Unternehmen als auch der Kryptomarkt selbst steckt nach wie vor in Kinderschuhen.

Ehrlich beschreibt, dass seiner Meinung nach viele Amerikaner noch über keine großen Kenntnisse über Kryptowährungen verfügen aber der Markt groß ist und Chancen für Einzelhändler aber auch institutionelle Investoren bietet (frei übersetzt):

Wir glauben nicht, dass die Massen in den Vereinigten Staaten Krypto angenommen haben. Ich glaube, dass der Markt selbst extrem groß ist. Wir sind der Meinung, dass die Möglichkeiten sowohl für den Einzelhandel als auch für die Institutionen groß sind.

Laut Meinung vieler Experten wird der große „Bullrun“ im Kryptomarkt erst noch beginnen, sobald institutionelle Investoren in den Markt treten werden. Novogratz führte kürzlich aus, dass sich eine ganze Herde institutioneller Investoren auf dem Weg ist in den Kryptomarkt einzusteigen.

Ob und wann es tatsächlich zu den in letzter Zeit oft beschriebenen Szenarien eines großen Aufschwungs des Marktes kommt, bleibt vorerst abzuwarten.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post Bitcoin, Ethereum, Stellar und Ripple auf neuer Zero-Fee-Plattform Voyager appeared first on Coin Hero.

Related posts

Login

X

Register