Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Anzahl der Krypto-Hedgefonds steigt exponentiell an

Hedgefond

Trotz des jüngsten Marktcrashs nimmt die Anzahl der Kryptowährungs-Hedgefonds stetig zu. Basierend auf Nachforschungen des Fintech-Recherche Unternehmen Autonomous NEXT, gab es Anfang 2017 37 Kryptowährungs-Hedgefonds, 8 Monate später waren es schon 55 und jetzt im Februar 2018 sogar 226.

„Die Anzahl an Kryptowährungs-Hedgefonds hat sich in den letzten vier monaten mehr als vervierfacht. Das Unternehmen notierte mit 226 solcher Hedgefonds einen neuen Rekord – zur letzten Zählung am 18. Oktober waren es lediglich 110.“ – Reuters .

Einer der Hauptgründe für diese überwältigende Anzahl an neuen Krypto-Hedgefonds ist der unabstreitbare Profit und von dem hatten die Hedgefonds trotz des neuerlichen Marktcrashes genug. Der durchschnittliche Krypto-Hedgefond konnte eine Rendite in Höhe von 1478% im letzten Jahr vorweisen. Der neuliche Marktcrash konnte scheinbar nur wenige Hedgefonds abschrecken.

Lex Sokolin, einer der Leiter des Unternehmens Autonomous NEXT denkt, dass die neuliche bärische Stimmung im Markt die Renditen der Krypto-Hedgefonds nicht beeinflussen wird.

Es stimmt schon, dass die neuliche bärische Stimmung im Markt es Investoren ein wenig schwieriger macht, als es sonst viele gewohnt sind –  ich denke aber nicht, dass dies den Influx an Geld und Finanzunternehmen, die in die Industrie strömen, stoppen wird. Um diese abzuschrecken, müsste der gesamte Markt sich um 80% reduzieren und strenge staatliche Regulierungen eingeführt werden.

Die Hedgefonds kommen in verschiedenen Formen

Reuters zufolge gibt es verschiedene Hedgefond Typen. Blockweather Holdings LLC beispielsweise investiert nur in Bitcoin und nimmt Long- und Short-Positionen in der Währung. Virgil Capital hingegen kaufen mehrere Kryptowährungen und nutzen die Preisdifferenzen von verschiedenen Kryptobörsen aus.

Cedric Jeanson, der Gründer des schnell wachsenden Fintech Blockchain Unternehmens Bitspread, verrät dass einige dieser Hedgefonds dank der teils absurden Gebühren den Managern Millionen abwerfen.

„Manche dieser Hedgefonds berechnen hohe Gebühren – im Durchschnitt 1.6 Prozent fürs Management und 17.5 Prozent für die Performance von Eurekahedge getrackten anlagen. Dies kommt überraschend, da diese Hedgefonds meistens einer passiven Strategie folgen.“

Der Kapitalanstieg, den die Krypto-Hedgefonds verzeichnen, kommt zu einem volatilen Zeitpunkt, wenn man die Preiskorrektur der letzten Wochen betrachtet. Im Januar 2018 erlitt Bitcoin einen Wertverlust von mehr als 70%. Es fiel von fast $20.000 Ende Dezember auf $6.000 US-Dollar Anfang Februar – Dies entspricht der schlechtesten monatlichen Performance die die Kryptowährung seit 3 Jahren gesehen hat. Die Gesamtmarktkapitalisierung verlor einen ähnlichen Prozentsatz, von $829 Milliarden auf $279 Milliarden US-Dollar.

Lesen Sie hier unsere neuen Features nach oder lernen sie hier, wie sie jeden beliebigen Altcoin kaufen können.

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf Twitter,  FacebookSteem oder tritt unserem Telegram News Kanal bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Du hast eine Leidenschaft für die Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen? Du hast Talent als Schreiber und Lust darauf in einem Team mit anderen kryptobegeisterten Leuten zu arbeiten? Dann melde dich bei uns und werde Teil unseres Teams! Schicke uns noch heute eine Kurzbewerbung an [email protected] ! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

The post Anzahl der Krypto-Hedgefonds steigt exponentiell an appeared first on Cryptoticker DE.

Related posts

Erscheint bald der Krypto-Franken?

Dennis Richter

Blockchain Summit 2018 in London

Dennis Richter

Token der DeFi-Projekte brechen massiv ein – Ist die DeFi-Blase geplatzt?

Dennis Richter

Leave a Comment