Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Anleitung zum Investieren in Kryptowährungen: Wie kann man 2021 in Kryptos investieren?


Kryptowährungen sind seit Jahren wichtige Anlageprojekte. In dieser Anleitung stellen wir dir vor, wie und wo du am besten in Kryptowährungen investieren kannst. 

Wir stellen dir die besten Broker vor, bei denen du in Kryptowährungen einfach und schnell investieren kannst. Wir zeigen dir konkrete Schritte auf und nennen dir die wichtigsten Kryptowährungen, in die du investieren solltest. Lerne jetzt, wie du am besten in Kryptowährungen investierst!

Eine kurze Zusammenfassung zum aktuellen Stand beim Investieren in Kryptowährungen

  • 2020 war wieder ein extrem lukratives Jahr für Krypto-Investoren. Der Bitcoin stieg im gesamten Jahr um 359%, was eine Vervierfachung bedeutet. 
  • Mit anderen Kryptowährungen (Alt-Coins) waren noch höhere Verdienste möglich. Binance Coin (BNB) legte über das Jahr 277% zu, Tezos stieg an einem Tag um 190%.
  • Auch 2021 entwicklen sich einige Kryptowährungen extrem gut: Solana stieg von 1,6 US-Dollar auf 156,6 US-Dollar (+9.687%), Cardano von 0,18 Dollar auf 2,33 (+1.194%) und Dogecoin von 0,005 Dollar auf 0,25 Dollar (+4.900%).
  • Um in Kryptowährungen zu investieren brauchst du entweder einen Broker oder eine Börse und ggf. ein eigenes Wallet.
  • eToro ist die einfachste und einsteigerfreundlichste Börse und besitzt eine Vielzahl an Kryptowährungen. Ebenfalls bietet eToro ein Wallet, was zur sicheren Aufbewahrung deiner Kryptowährungen dient.
  • Capital.com bietet ebenfalls eine große Anzahl an Kryptowährungen und niedrige Gebühren.
  • Plus500 ist eher für fortgeschrittene Trader gedacht und bietet gehebelte Trades an.

Nach dieser kurzen Zusammenfassung wollen wir mit dir genauer konkrete Anlagestrategien und Anbieter anschauen. 

Eine weite Bekanntheit erlangten Kryptowährungen Ende des Jahres 2017, als der Bitcoin in bis dahin unerwartete Höhen aufstieg und die Finanznachrichten täglich bestimmte. Ein starker Rückgang im Jahr 2018 ließ das Interesse wieder sinken. Doch in 2021 legte der Markt wieder einen beeindruckenden Anstieg hin. 

Heißt das, dass du schon zu spät dran bist für einen Einsteig? Oder steigen die Kryptowährungen bis Ende des Jahres und in 2022 weiter in die Höhe? Und wenn du in Kryptowährungen jetzt investieren willst, welche Plattformen eignen sich dafür besonders?

In Kryptowährungen investieren: Die besten Broker und Börsen für Bitcoin und Alt-Coins

Unsere Empfehlung:

Vorteile:

  • Echte Kryptowährungen und Krypto CFDs zum Handeln
  • Lizenzierter Broker
  • In die Plattform integriertes Wallet zur sicheren Aufbewahrung

Bewertung:

  • Gebühren: 5/5
  • Sicherheit: 5/5
  • Auswahl an Coins: 4/5

Unsere Empfehlung: excentral

 Vorteile: 

  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Regulierter Broker
  • Breites Angebot an Kryptowährungen

Bewertung:

  • Gebühren: 5/5
  • Sicherheit: 5/5
  • Auswahl an Coins: 3/5

capital.com

Vorteile:

  • Nutzerfreundliche Plattform
  • 0% Provision
  • Einzahlung ab 20€

Bewertung:

  • Gebühren: 4/5
  • Sicherheit: 4/5
  • Auswahl an Coins: 3/5

Plus500

Vorteile:

  • Viele handelbare Kryptowährungen
  • Trading Plattform mit vielen Optionen 
  • In die Plattform integriertes Wallet zur sicheren Aufbewahrung

Bewertung:

  • Gebühren: 5/5
  • Sicherheit: 5/5
  • Auswahl an Coins: 4/5

Binance

Vorteile:

  • Auf Kryptos spezialisierte Plattform
  • Faire Gebühren
  • Guter Support

Bewertung:

  • Gebühren: 4/5
  • Sicherheit: 2/5
  • Auswahl an Coins: 5/5

Vor- und Nachteile vom Investieren in Kryptowährungen

Der Bitcoin Hype im Jahr 2017 und der folgende Absturz 2018 war ein Paradebeispiel für einen volatilen Markt und wie Marktpsychologie Anleger beeinflusst. Mit den extremen Anstiegen Ende 2017 strömten viele neue Anleger auf den Markt. Mit dem Absturz der Kurse im Jahr 2018 begann dann die große Kapitalflucht aus den Kryptowährungen. 

Nach einer ersten Phase von Neugier über steigende Kurse folgte eine Phase der Euphorie. Mit der Trendumkehr am Markt setzten Unsicherheit, Angst und Frustration ein. Dies sind normale Phasen in der Psychologie des Marktes. Im Krypto-Markt sind diese Phasen nochmal verstärkt, da Kryptowährungen nochmal volatiler sind als z.B. Aktien. 

Inzwischen befindet sich der Bitcoin wieder auf dem Weg nach oben. Auch andere Kryptowährungen haben einen beeindruckenden Weg nach oben hingelegt. Nun müssen sich potentielle Anleger die Frage stellen, wie sie vom derzeitigen Markt profitieren können. 

Hier sind die wichtigsten Vor- und Nachteile vom Investieren in Kryptowährungen:

Pros:

  • Großes Zukunftspotential
  • Dezentralilität, Umgehen des Mittelsmannes (Finanzinstitute)
  • Bereits vorhandene Anwendungen in Wirtschaft und Finanzen
  • Weltweit investieren möglich
  • Hohe Wachstumsraten
  • Vielfältige Anlagemöglichkeiten (Staking, Farming etc.)

Cons:

  • volatiler Markt
  • wenig Regulierungen und Absicherung
  • sehr schnelllebig und oft schwierig auf dem neuesten Stand zu bleiben

Wie kann ich 2021 in Kryptowährungen investieren? Eine Anleitung:

Wenn du dich dafür entschieden hast, in 2021 in Kryptowährungen zu investieren, dann stehen dir einige Optionen zur Verfügung. Bei Kryptowährungen verdienst du ausschließlich an der Wertsteigerung deiner erworbenen Kryptowährungen. Bei Kryptos gibt es keine Dividenden oder Zinseszinsen. 

Wie musst du also anfangen, wenn du investieren möchtest? Wie viel Kapital solltest du einsetzen? Und wie funktionieren die Plattformen? Wir geben dir ein Schritt für Schritt Anleitung:

Erster Schritt: Anmeldung bei einem Broker oder einer Kryptobörse

Um in Kryptowährungen zu investieren, meldest du dich zuerst bei einem Broker oder einer Kryptobörse an. Wir nutzen hier das Beispiel eToro, da diese Plattform sowohl den Kauf von Kryptowährungen als auch von CFDs bietet. Damit vereint eToro die Vorteile einer Börse und eines Brokers.

Zur Anmeldeformular bei eToro geht es !

Am Anfang tragen wir den Benutzernamen, eine Email und ein Passwort ein. Danach akzeptieren wir die rechtlichen Bedingungen.

Anschließend erhalten wir von eToro eine Bestätigungs-Email, um unsere Mailadresse zu verifizieren.

Zweiter Schritt: Konto aufladen

Im nächsten Schritt musst du Geld auf dein Konto legen, um damit Kryptowährungen zu kaufen. Nutze dazu den Button „Geld einzahlen“. Dies funktioniert im dargestellten Beispiel mit Kreditkarte. 

Weitere Möglichkeiten zum Geld einzahlen sind:

  • PayPal
  • SOFORT Überweisung
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Banküberweisung
  • Neteller
  • UnionPay

Dritter Schritt: Kryptowährungen kaufen

Sobald du dein Konto mit Geld aufgeladen hast, kannst du mit dem Kryptowährungen kaufen beginnen. In unserem Beispiel kaufen wir die wichtigste Kryptowährung, den Bitcoin. 

Oben auf dem Suchfeld klickst du Bitcoin. Daraufhin gehst du auf Traden. 

In der Folge siehst du ein Kauffenster. Gib folgende Parameter ein:

  1. Kauf oder Verkauf: Gib hier zum Kaufen „Kauf“ an!
  2. Trade oder Auftrage: Wenn du sofort kaufen möchtest, wähle hier Trade!
  3. Betrag: Hier gibst du die Anzahl der Bitcoin an, die du kaufen möchtest.
  4. Stop Loss oder Take Profit: Wähle hier aus, ob du zu einer bestimmten Position deine Bitcoins automatisch kaufen und/oder verkaufen möchtest!
  5. Hebel: Mit dem Hebel X1 kauft du normal Bitcoins, mit X2 oder höher kaufst du gehebelte Bitcoin CFDs.

Wenn alles fertig ist, klickst du auf Trade eröffnen. Nun hast du Bitcoins gekauft. Diese befinden sich in deinem Portfolio.

Welche Arten von Investments gibt es bei Kryptowährungen?

1. Direkt in Kryptowährungen investieren

Der einfachste und am häufigsten genutzte Weg ist das direkte Investment in Kryptowährungen. Um dies zu tun, musst du eine passende Plattform auswählen, um dort in Kryptowährungen zu investieren. 

Auf Cryptoticker findest du zahlreichen nützliche Anleitungen, mit denen wir dir zeigen, wie du auf den wichtigsten Kryptobörsen, wie z.B. Binance, starten kannst. Manche Schritte sind bei den meisten Kryptobörsen etwas aufwendig und du musst dich erstmal zurechtfinden. Wenn du dies einmal geschafft hast, geht das Investieren mit der Zeit leichter von der Hand. 

Wenn du dich für das Investieren entscheidest, empfehlen wir dir, dass du dich ebenfalls mit Wallets zur sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen zu beschäftigen. Auch hier bietet dir Cryptoticker einige exzellente Ressourcen.

2. Mit Kryptowährungen handeln

Eine Alternative zum mit Kryptowährungen handeln ist der Handel mit den Derivaten dieser Kryptowährungen. Diese CFD-Derivate sind ebenfalls sehr beliebt beim gängigen Anleger. 

Mithilfe von CFDs kannst du sowohl aus steigenden als auch aus fallenden Kursen der Kryptowährungen Renditen verdienen. Du musst hier die Bewegungen der Währungen korrekt voraussagen. Für den Handel mit CFDs brauchst du auch nicht notwendigerweise ein Wallet.

Auf werden solche Derivate zum Beispiel angeboten. Hier kannst du mit dem richtigen Voraussagen der Wertentwicklung von Kryptowährungen Geld verdienen. Dabei kannst du auch Hebel verwenden. Weiterhin führt eToro auch CFDs auf Rohstoffe, Aktien sowie auf den Forex-Handel.

3. In Krypto Aktien investieren

Seit kurzer Zeit ist auch das Investieren in Blockchain Projekte über Futures, ETFs, Zertifikate und Trusts möglich. Dabei hast du verschiedene spezielle Börsen zur Auswahl. Durch eine klare Regulierung fällt das Risiko deiner Anlage geringer aus.

4. Mining

Eine weitere Alternative, um in Kryptowährungen zu investieren, ist das Mining. Dies ist eine Methode, um neue Einheiten von Kryptowährungen zu generieren. So kannst du neue Blöcke vom Bitcoin minen. Jeder, der die entsprechende Hardware zur Hand hat, kann sich daran beteiligen.

Mining ist notwendig, damit Kryptowährungen überleben. Durch das Hinzufügen neuer Blöcke können Transaktionen bestätigt werden. Die Miner werden dabei für einen Einsatz über das Proof-of-Work Verfahren belohnt.

Mining wird mittlerweile hauptsächlich von einigen großen Anbietern angeboten, die extrem viele Server auf einer kleinen Fläche betreuen. Diese „Mining-Farmen“ haben einen extremen Energieverbrauch. Allerdings gibt es auch noch kleinere Bitcoin Miner, die ebenfalls Geld verdienen können.

In welche Kryptowährungen solltest du in 2021 investieren?

2021 war ein extrem erfolgreiches Jahr für viele Kryptowährungen. Zwar gab es im Frühjahr einen starken Abfall der Kurse, aber in den ersten Monaten und seit August machen die meisten Kryptowährungen regelmäßig Gewinne. Wir stellen dir die besten Kryptowährungen zum Investieren in 2021 vor.

In den Bitcoin investieren

Der Bitcoin ist immer noch die größte und wichtigste Kryptowährung der Welt. Der Bitcoin war die erste große Kryptowährung und legte dien Grundlage für den heutigen diversen Markt. Auch in 2021 ist der Bitcoin noch die wertvollste Kryptowährung. Mit einer Marktkapitalisierung von 875 Milliarden Dollar steht er einsam an der Spitze.

Den Bitcoin, abgekürzt BTC, kannst du nicht nur in ganzem, sondern auch als Bruchteil erwerben. Das Investment in den Bitcoin gilt mittlerweile sogar als relativ sicher, da der Bitcoin seit einiger Zeit als Wertspeicher angesehen wird. Dies liegt daran, dass die Anzahl an Bitcoins aus technischen Gründen nur bei maximal 21 Milliarden Stück liegen kann. Damit ist der Bitcoin wie auch das Edelmetall Gold auf der Welt begrenzt.

Dennoch musst du auch häufige Kurssprünge innerhalb kurzer Zeit achten. Der Bitcoin kann schnell ansteigen, aber auch schnell viel Wert verlieren. Über längere Zeiträume (Jahre) hat der Bitcoin aber immer hohe Gewinne generiert. Deswegen ist eine wichtige Strategie das sog. Halten oder auch Holden oder „HODL“ genannt.

In Ethereum investieren

Die zweitgrößte Kryptowährung ist Ethereum. Ethereum, oder kurz ETH, ist eine eigene Blockchain wie der Bitcoin. Jedoch hat Ethereum einige Verschiedenheiten zum Bitcoin. Während der Bitcoin primär als Wertspeicher und Währung gedacht ist, bietet die Ethereum Blockchain eine Vielzahl von Funktionen. 

Auf der Ethereum Blockchain lassen sich andere Kryptowährungen aufsetzen, ohne eine eigene Infrastruktur zu besitzen. Diese werden als ERC20-Token bezeichnet und sind beliebte Anlageobjekte. Weiterhin kann Ethereum durch eine sogenannte Smart Contract Funktion die Grundlage von zahlreichen dezentralen Anwendungen werden. Durch Smart Contract lassen sich bestimmte Prozesse individuell festsetzen.

Der eigene Token des Ethereum Netzwerkes ist der Ether, den du auf Brokern oder Kryptowährungen erwerben kannst. Einige Analysten sehen Ethereum den Bitcoin mittelfristig überholen. Allerdings hat Ethereum als „Mutter-Plattform“ für andere Anwendungen viel Konkurrenz.

In Cardano investieren

Cardano ist eine weitere Blockchain, auf denen andere Kryptowährungen und Anwendungen entwickelt werden können. Cardano wurde einige Jahre nach Ethereum entwickelt und erhielt in der Folge zuerst weniger Aufmerksamkeit. Doch stetig verbesserte sich die Reputation der Cardano Blockchain.

Die Cardano Blockchain gilt als technisch extrem ausgereift. Die Cardano Foundation hinter der Blockchain ist Non-Profit und entwickelt das Netzwerk in Zusammenarbeit mit echten Wissenschaftlern weiter. Dabei besticht Cardano durch schnelle Transaktionen und eine hohen Sicherheit.

Der Token der Cardano Blockchain heißt ADA. Die kannst ihn mittlerweile auf jeder großen Kryptobörse erwerben. Mittlerweile liegt ADA auf Platz 3 nach Marktkapitalisierung hinter Bitcoin und Ethereum.

In Ripple investieren

Ripple ist ein Zahlungsnetzwerk für internationalen Zahlungsverkehr, das auf der Blockchain Technologie basiert. Das Netzwerk soll Überweisungen langfristig schneller und kostengünstiger werden. Dabei ist Ripple vor allem Kooperationen mit großen Finanzinstituten eingegangen.

Die Verflechtungen mit den typischen Finanz-Riesen hat häufiger die Kritik von Krypto-Idealisten auf sich gezogen. Auch hat Ripple nicht die typische dezentrale Struktur, die Bitcoin und Ethereum ausmachen. Allerdings macht dies Ripple zu einem interessanten Investmentobjekt für große Finanzinstitute.

Der Token von Ripple nennt sich XRP. Diesen kannst du auf allen gängigen Plattformen erwerben. Trotz einiger Schwierigkeiten in den letzten Monaten ist der XRP von Ripple bei Anlegern immer noch sehr beliebt und hat zuletzt stark im Wert zugelegt.

In Solana investieren

Die Solana Blockchain ist eine relativ neue Blockchain am Markt. Seit 2017 gibt es das Netzwerk. Die Blockchain zeichnet sich dabei durch eine spezielle Methode aus, mit der Transaktionen überprüft werden. Diese nennt sich Proof-of-History. Dieser Konsensmechanismus unterscheidet Solana von allen anderen Blockchains.

Solana zeigt eine extrem schnelle Transaktionsgeschwindigkeit. Wie auch Ethereum und Cardano bietet die Blockchain Smart Contracts an. Solana ist auf eine schnelle Skalierbarkeit von Projekten, die auf der Blockchain basieren, ausgerichtet. 

Der Token von Solana heißt SOL. Dieser stieg in den letzten Wochen extrem stark im Wert an. Du kannst mittlerweile auf immer mehr Plattformen Solana erwerben und vom derzeitigen Hype profitieren.

2021 in Kryptowährungen investieren – Wie sieht die Zukunft aus?

Sind Kryptowährungen nun ein lohnendes Investment oder eine Sache der Vergangenheit? Um diese Sache zu verstehen, musst du dir der Zukunftsfähigkeit der Kryptowährungen bewusst sein. Denn ob wir gerade einen Hype haben oder ob der Markt sich gerade im Crash befindet, ist zwar kurzfristig relevant, aber sollte nicht entscheidend für deine Investment-Entscheidungen sein.

Ist es zu spät, um in Kryptowährungen zu investieren?

Sicher hast du dich schonmal gefragt, ob du nicht viel zu spät dran bist, um in Kryptowährungen zu investieren. Allerdings fragen sich dies auch Millionen von anderen Menschen. Sicherlich wäre es besser gewesen, wenn du 2013 in den Bitcoin investiert hättest. Dann hättest du dieses Jahr schon extrem Gewinne gemacht. Allerdings lassen sich mit Kryptowährungen weiterhin sowohl kurz-, mittel- und langfristig Gewinne machen.

Die große Kurgewinne von Währungen wie Cardano und Solana zeigen, dass du mit Kryptos immer noch hohe Renditen machen kannst. Diese übersteigen meistens alle anderen klassischen Anlageprodukte. Du musst dich fragen: Welche Kryptowährung ist derzeit noch unterbewertet und lohnt sich zum Investieren? Wo liegt das größte Potential?

Blockchain Technologie ist die Zukunft

Die Blockchain Technologie scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein. Immer mehr auch große Unternehmen nutzen die Technologie zum Optimieren ihrer Prozesse. Auch begeistern sich immer mehr Menschen für die Idee von Dezentralität, was die Werte Freiheit und Selbstbestimmung bedeutet. In Zukunft könnte die Blockchain unser gesamtes Wirtschaftsleben bestimmen.

Dabei gibt es auch noch viele Herausforderungen, die Kryptowährungen in Zukunft meistern müssen. In einigen Ländern werden Kryptos mittlerweile verboten. Andere Länder schaffen dagegen rechtliche Rahmenbedingungen, die die Akzeptanz für die Währungen weiter steigern werden. In 2021 hat sogar das mittelamerikanische Land El Salvador den Bitcoin zur Landeswährung erklärt.

Mit großartigen neuen Entwicklungen wie dezentrale Finanzprodukte und Non-fungible Token ist der Markt stetig am Wachsen. Die Technologie bringt fast täglich neue Innovationen hervor. Trotz immer wieder kehrender Rückschläge hat sich der Markt langfristig als robust erwiesen.

Fazit zum Investieren in Kryptowährungen

Das Jahr 2021 zeigt, dass Kryptowährungen ein interessantes Investment bleiben. Trotz volatiler Kurse funktionieren sie als langfristiges Investment, aber eben auch für kurzfristige Gewinne. Die Blockchain Technologie setzt sich in der echten Welt immer mehr durch und erlangt mehr Akzeptanz. Wenn du dir jetzt die Chance zum Investieren nicht entgehen lassen möchtest, suche dir einen seriösen Anbieter und gehe in Kryptowährungen investieren.

Beste Möglichkeit zum Investieren laut Cryptoticker:

Die Vorteile von eToro:

  • inkludiertes Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen / verkaufen
  • Zahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung
  • Lizenziert und reguliert 
  • Auswahl an Kryptos und CFDs

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen bezahlten Werbepost, dessen Inhalt zu keinem Zeitpunkt die Meinung von CryptoTicker widerspiegelt. Ebenso weisen wir daraufhin, dass diese Artikel in keinem Fall als Investment-Empfehlung gesehen werden können. Zu erkennen sind solche Beiträge an dem Hinweis “Gesponserter Artikel”. 

The post Anleitung zum Investieren in Kryptowährungen: Wie kann man 2021 in Kryptos investieren? appeared first on CryptoTicker.

Related posts

Die 3 Vorteile von Ethereum gegenüber dem Bitcooin

Dennis Richter

Accenture Patent bietet neue Blockchain Technologie an

Dennis Richter

Russische Zentralbank gesteht ein, Bitcoin nicht verbannen zu können

Dennis Richter