Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Dienstleistungen Nachrichten

Alle Hotels auf Booking.com kann man jetzt auf Travala mit Kryptozahlungen buchen

Booking.com ist das größte Portal für Hotelbuchungen. Wer auf das Angebot der Plattform zugreifen, aber mit Kryptocoins bezahlen möchte, kann das jetzt mit Travala.com machen, einem weiteren gelungenen Projekt, das aus einer ICO entstanden ist. Für Reisende werden Kryptowährungen damit mehr und mehr zur Weltwährung.

Die Reisebranche dürfte mit am offensten für Kryptowährungen sein. Hotels und Fluggesellschaften gehören zu den frühen Akzeptanzstellen von Bitcoin, und erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass Air Hahn mit Winding Tree beginnt, Flugtickets auf die Blockchain zu bringen. Was passt, das passt eben; in keiner anderen Branche ist es so intuitiv verständlich, welchen Wert ein Geld hat, das nicht an nationale Währungsräume gebunden ist, sondern auf der ganzen Welt gelten kann.

Bisher haben Bitcoin-Bezahlungen an Hotels aber eher eine Nischenrolle gespielt. Die großen Portale, etwa Booking.com, ziehen weiterhin die Mehrheit der Reisebuchungen an sich und wickeln sie über Kreditkartenzahlungen ab. Mit einer Neuigkeit von Travala.com kann sich das jetzt aber ändern. Genauer gesagt: Wer weiterhin seine Hotelzimmer mit Kreditkarten bezahlt, ist selbst schuld. Keiner kann mehr sagen, es gäbe nicht die Möglichkeit, seine Rechnung auch mit Krypto zu begleichen.

Denn Travala.com ist eine “strategische Partnerschaft” mit Booking.com eingegangen. Travala.com ist schon jetzt, so die Selbstbeschreibung, “die weltführende Kryptowährungs-freundliche Reisebuchungsplattform.” Indem Travala nun die Angebote von Booking.com integriert, kommen Hotelzimmer aus 230 Ländern und rund 90.000 Orten der Welt hinzu. Wer also bisher mit Booking gebucht hat, kann dasselbe nun bei Travala buchen – und dafür nicht nur mit Kreditkarte oder PayPal, sondern mit zahlreichen Kryptowährungen bezahlen. Darunter sind etwa Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Monero, Dash, Litecoin, Lumen oder Dai-Dollar.

Aber Travala ist nicht nur eine andere Reiseplattform, die auch Kryptowährungen akzeptiert, sondern technisch recht spannend: Die Plattform selbst basiert auf der NEO-Blockchain; das Frontend ist durch Travala.com zentralisiert, während das Backend auf der Blockchain läuft. Daneben hat Travala eine eigene Währung, die AVA-Token. Diese wurden Ende 2017 durch eine ICO verkauft, wodurch die Entwicklung von Travala finanziert wurde. Die AVA-Token sind zudem der Kern einiger spannender Funktionen der Reiseplattform: Man kann nicht nur mit ihnen die Buchungen bezahlen, sondern erhält sie auch für Affiliate-Links. Wenn ihr beispielsweise über meinen Link zu Travala bucht, erhalte ich AVA-Token im Wert von 45 Euro (ab einer Buchung über 90 Euro). In der Plattform selbst ist auch eine AVA-Wallet enthalten. Vor allem aber kann man sich exklusiv mit AVA-Token in “Smart Programme” einkaufen, die einem, je nach Stufe, Zugriff auf spezielle Rabatte und Loyalty-Programme geben. Das kleinste Programm kostet 500 AVA, was derzeit knapp 50 Dollar entspricht.

Damit ist Travala ein weiteres Projekt, das auf einer ICO basiert und wenn nicht zu einem Erfolg, dann immerhin zu einem echten Geschäft wurde. Zwar dürfte weiterhin zutreffen, dass ein Großteil der ICOs ein absolutes Geldgrab für die Anleger war und niemals in einem echten Produkt münden wird. Aber es gibt mehr und mehr ICO-Projekte, die tatsächlich zu etwas führen. Ob das Backend auf der NEO-Blockchain sowie die integrierten AVA-Token tatsächlich die Faktoren sind, die Travala zum Erfolg verhelfen, wird man noch sehen müssen. Dass jedoch Booking.com eine so weitgehende Partnerschaft mit Travala eingeht, könnte ein Hinweise darauf sein, dass das große Portal das Projekt durchaus ernst nimmt.

Related posts

“Theoretisch könnte eine Blockchain durch UTXO-Commitments lernen, zu vergessen …”

Kathrin Jung

Monster Cables organisiert Monster ICO

Dennis Richter

Prognosen im Rückblick: Was 2018 anders kam als erwartet

Kathrin Jung